Archiv für den Monat: Mai 2015

5193 Menschen starben an Lungenkrebs

5193 Menschen in Westfalen-Lippe starben 2013 an Krebserkrankungen, die auf das Rauchen zurückgeführt werden können. Das geht aus einer Erhebung des Statistischen Landesamtes hervor, die im Vorfeld des Weltnichtrauchertages am 31. Mai veröffentlicht wurde.

Weiterlesen

Lippische Wirtschaft auf Wachstumskurs

Positiv entwickelt hat sich die lippische Wirtschaft im Frühjahr dieses Jahres. Der IHK-Konjunkturklimaindikator legte 3,4 Punkte zu. Mit 124,7 Punkten erreichte er wieder das hohe Niveau der Sommerumfrage 2014. Die Geschäftslage der lippischen Unternehmen hat sich im ersten Quartal 2015 verbessert. Die Erwartungen für das laufende Jahr haben weiter angezogen. Die Auftragsbestände sind gestiegen. Die Unternehmen berichten, dass die Kapazitäten stärker ausgelastet sind.

Weiterlesen

Frühjahrsbelebung in Lippe

„Das erste Quartal 2015 ist für die lippische Industrie gut gelaufen. Die heimische Wirtschaft befindet sich auf dem Wachstumspfad“, freut sich Axel Martens, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe). Sowohl die Inlands- als auch die Auslandsnachfrage zogen mit plus 1,7 Prozent beziehungsweise plus 8,1 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum stark an.

Weiterlesen

Arbeitslosenquote sank auf 7,4 Prozent

Der westfälische wie auch der lippische Arbeitsmarkt haben sich im Frühjahr weiterhin positiv entwickelt, zeigt die Statistik. 331.161 Menschen waren im April in Westfalen-Lippe arbeitslos gemeldet; das sind 3.143 weniger als im Vormonat. Im Arbeitsamtsbezirk Detmold waren es 13.223 (Vormonat 13.583/Vorjahresmonat 13.689). Die Arbeitslosenquote blieb stabil bei 7,7 Prozent in der Region und sank in Lippe auf 7,4 Prozent. Landesweit liegt die Quote mit 8,1 Prozent etwas höher.

Weiterlesen

Luftfahrtmuseum am Flughafen Paderborn geplant

Ein großes Luftfahrtmuseum soll am Flughafen Paderborn/Lippstadt  entstehen. In dem geplanten Neubau könnten mehr als 3.000 Exponate einer privaten Sammlung gezeigt werden, zu der auch 40 historische Flugzeuge gehören. Durch die direkte Anbindung an die Start- und Landebahn des Flughafens wäre es möglich, die Oldtimer nicht nur am Boden, sondern auch in der Luft zu präsentieren.

Weiterlesen