Herausforderungen 2018

Das Jahr 2018 hat begonnen und bringt Änderungen und Neues mit sich. Nicht nur gesellschaftlich oder politisch klopfen neue Herausforderungen an die Tür, auch die lippischen Unternehmen müssen und sollten sich auf einige Änderungen gefasst machen.

So tritt im Mai 2018 eine neue EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft, die neue Akzente auf die Sicherheit personenbezogener Daten sowie die Informations- und Dokumentationspflichten legt. Die Einführung und Beachtung hat große Praxisrelevanz und stellt Unternehmen vor große Herausforderungen ganz unterschiedlicher Art. So müssen einige Verfahren und Arbeitsweisen gänzlich neu strukturiert oder organisiert werden. Die IHK Lippe informiert  hierzu in einem Spezialseminar.

Die sogenannte Kassennachschau soll Steuerbetrug eindämmen. Im Speziellen müssen sich der Handel sowie die Gastronomiebranche auf eine neue Situation einstellen. Es ist den Finanzämtern ab 2018 erlaubt, die Kassen unangemeldet zu prüfen.

Auch für kleine und mittelständische Unternehmen steht eine Änderung auf der Agenda. Ziel des neuen Betriebsrentenstärkungsgesetzes ist die Verbesserung der betrieblichen Altersvorsorge bei kleinen und mittleren Unternehmen sowie Geringverdienern. Kern des Gesetzes ist die Idee eines Tarifpartnermodells, demnach die Tarifpartner auf tariflicher Grundlage reine Beitragszusagen einführen dürfen. Arbeitgeber müssen dann keine Garantien mehr für die Höhe der späteren Betriebsrenten abgeben. Es entsteht eine betriebliche Altersvorsorge, für deren dauerhaftes Niveau der Arbeitgeber nicht haften muss. Zudem ändert das Gesetz steuerrechtliche Vorschriften.

Dies sind nur drei Änderungen, die 2018 für die lippischen Unternehmen bereithält. Die IHK Lippe zu Detmold bietet weitreichende Informationsveranstaltungen und Hilfestellungen um diese erfolgreich zu meisten. Auch im Hinblick auf weitere Neuerungen und Änderungen der gesetzlichen Lage berät sie gerne die Unternehmen der Region. Weitere Informationen erteilt Svenja Jochens bei der IHK Lippe, Telefon 05231/7601-43 oder E-Mail: jochens@detmold.ihk.de